Artěl

Artěl ([arˈtjɛl]) war eine 1908 in Prag gegründete Künstlergenossenschaft tschechischer Avantgardekünstler, die bis 1935 bestand. Sie war stark dem Kubismus verpflichtet und trat für eine moderne Ästhetik auf dem Gebiet der angewandten Kunst ein. == Geschichte == Der Name kommt aus dem Russischen und bezeichnete dort zur Jahrhundertwende
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Artěl

Artel

Artel ({RuS|aртель} [arˈtjɛl]) war im zaristischen Russland ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen zur Organisation gemeinsamer wirtschaftlicher Aktivitäten. Die Mitglieder des Artels wählten aus ihrer Mitte einen Anführer (Ataman, Starosta), Erlöse wurden nach vereinbarten Regeln gemeinschaftlich aufgeteilt. Häufig trat das Art...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Artel

Artel

Artẹl das, im zaristischen Russland verbreitete genossenschaftsähnliche Vereinigung von Personen gleichen Berufs (Handwerker, Bauern), die sich auf gemeinsame Rechnung zur Arbeit verdingten und zum Teil zusammen siedelten; war in der Sowjetunion eine Form des genossenschaftlichen Zusammensch...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Artel

Artel, Artelt, Familiennamenforschung: aus einer sudetendeutschen Form von Ertel, Örtel entstandener Familienname. 1414 ist in Mähren ein Hans Artel belegt.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.