Arbeitsverweigerung

Die Arbeitsverweigerung, also die Weigerung des Arbeitnehmers, die von ihm vertraglich geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen, kann den Arbeitgeber grundsätzlich dazu berechtigen, den Arbeitsvertrag zu kündigen und Schadensersatz zu verlangen (früher spielten auch Betriebsbußen hier eine Rolle). In einzelnen Fällen kann sich jedoch der Arbe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsverweigerung

Arbeitsverweigerung

Von einer Arbeitsverweigerung des Arbeitnehmers spricht man, wenn er seine Pflichten aus dem Arbeitsvertrag nicht erfüllen will und seine Arbeit nicht aufnimmt oder nicht zu Ende bringt. Dabei genügt es, wenn er Nebenpflichten aus dem Vertrag nicht erbringt. Die Arbeitsverweigerung kann unter Umstän...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/a/Lexikon_Arbeitsverweigerung.htm

Arbeitsverweigerung

Arbeitsverweigerung, auf Widersetzlichkeit beruhendes, unbefugtes Verweigern der Arbeitsleistung. Arbeitsverweigerung wird nach Abmahnung die ordentliche Kündigung rechtfertigen und in schweren Fällen ein Grund zur fristlosen Entlassung sein; gilt aber nicht bei Streik.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Arbeitsverweigerung

die Weigerung des Arbeitnehmers, die übernommene Arbeit auszuführen. Das Recht zur Arbeitsverweigerung ist nur gegeben, wenn der Arbeitgeber seinen Verpflichtungen aus dem Arbeitsvertrag nicht nachkommt, z. B. nicht die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen trifft; aber auch, wenn ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.