Anbinden

verb. irreg. act S. Binden. 1) Durch ein Band an einen andern Körper befestigen. Den Wein anbinden. Einen jungen Baum anbinden, an den Pfahl Ingleichen bey den Buchbindern, ein Buch an das andere anbinden, es mit einem andern in einen Band bringen. Jemanden anbinden, ein Gebrauch versc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anbinden

I sinnlich: festbinden II übertragen: verpflichten -- sich in einen Handel einlassen; (ein Grundstück) verpfänden -- bestimmten Geschlechtern verbieten, sich ein Versteigerungsobjekt durch hohes Angebot zu sichern
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

anbinden

an¦bin¦den [V.14, hat angebunden] I [mit Akk.] mit Schnur befestigen; Ggs. abbinden; einen Baum am Pfahl a.; ein Tier an einem Pflock a.; du kannst deine Kinder nicht a. du musst ihnen einige Freiheit lassen; kurz angebunden kurz und abweisend; `...`, antwortete er kurz angebunden; ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

anbinden

anklemmen , anschließen , anstöpseln , festbinden , verbinden , verknüpfen , vernetzen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/anbinden
Keine exakte Übereinkunft gefunden.