Amrit

Ạmrit, Amrita, aus Indien stammender weiblicher Vorname (zu sanskrit amṛta »unsterblich«).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Amrit

Ạmrit, aus Indien stammender männlicher Vorname (zu sanskrit amṛta »unsterblich«).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Amrit

Amrit, Ruinenstätte des antiken Marathos an der syrischen Mittelmeerküste bei Tartus, u. a. mit Quellheiligtum und in den Fels gehauenen Schachtkammergräbern aus spätphönikischer Zeit (5./4. Jahrhundert v. Chr.) sowie einem Stadion aus hellenistischer Zeit (3./2.Jahrhundert v. Chr.).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Amrit

Amrit , Ruinenstätte auf der Küste des alten Phönikien, südlich von der Hafenstadt Tartus, in unbewohnter Gegend gelegen, ist das alte Marathos und wurde erst in neuester Zeit von Renan genauer erforscht und beschrieben. Die alte Stadt gehörte ursprünglich zum Gebiet der Inselstadt Arados. Unter den noch vorhandenen Monumenten erregt El Maabe...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Amrit

Initiationswasser bei den Sikhs .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Amrit

Amrit oder Amrith ({arS|عمریت|d=ʿAmrīt}, phönizisch mrt, altägyptisch krtmrt, {ELSalt2|Μάραθος Márathos}) war eine antike Stadt an der levantinischen Mittelmeerküste im heutigen Syrien. Sie lag zwischen den zwei Flussmündungen des Nahr al-Amrit (altgriechisch Μαραθίας Marathías) im Norden und Nahr al-Qubli im Süden und...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Amrit
Keine exakte Übereinkunft gefunden.