Amburbium

Beim Amburbium (lateinisch amb-: „um, herum“; urbs: „Stadt“; man beachte den Zusammenhang mit urvare; „pflügen“, erklärt bei Sulcus primigenius) handelt sich um eine altes Fest der römischen Religion, nämlich um einen Umgang um die Stadt Rom unter Mitführung von Opfertieren, vermutlich Suovetaurilia, der Anfang Februar stattfand u...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Amburbium

Amburbium

Amburbium (lat.), in Rom feierlicher Umgang um die Stadt, den der Oberpriester mit der Priesterschaft, den Augurn, Vestalinnen etc., dem Volk und dem Opfertier hielt, um nach unglücklichen Erscheinungen oder schweren Heimsuchungen die Götter zu versöhnen. Den Schluß bildete ein Opfer.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.