Albertiner

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing. oder der Albertus-Thaler, des -s, plur. ut nom. sing. eine harte Münzsorte, welche von dem Erzherzoge Albert in Österreich den Nahmen hat, und ungefähr 1 Thlr. 6 bis 9 Gr Sächsisches Geld gilt. Von dem darauf geprägten Burgundischen Kreuze wird sie auch Kreu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Albertiner

Die Albertiner sind eine Linie des deutschen Fürstengeschlechts der Wettiner. Der Name leitet sich vom Stammvater der Linie, Herzog Albrecht dem Beherzten, ab. Von 1485 bis 1918 regierten die Albertiner als Herzöge, Kurfürsten und Könige in Sachsen. == Entstehung der albertinischen Linie der Wettiner == Ernst und Albrecht von Sachsen, die beid...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Albertiner

Albertiner

-> Wettin
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Albertiner

Albertiner, auf Albrecht den Beherzten zurückgehende Linie der Wettiner; 1547† †™1806 Kurfürsten, 1806† †™1918 Könige von Sachsen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Albertiner

Albertiner , Münze, s. v. w. Albertusthaler.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Albertiner

(albertinische Linie) jüngerer Zweig der Wettiner . Am 26. 8. 1485 wurden im Leipziger Vertrag die wettinischen Länder unter den Söhnen des Kurfürsten Friedrich II. aufgeteilt; Ernst (Kurlande, größter Teil Thüringens, Vogtland) und Albrecht der Beherzte (Markgrafs...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Albertiner

[Begriffsklärung] - Albertinische Linie bzw. Albertiner bezeichnet: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Albertiner_(Begriffsklärung)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.