Ahnenkult

Ahnenkult oder Manismus, Verehrung verstorbener Angehöriger, die dem Glauben nach mächtige spirituelle Wesen geworden sind oder, seltener, die Stellung von Göttern eingenommen haben. Der Ahnenkult beruht auf dem Glauben, dass die Ahnen tätige Mitglieder der Gesellschaft sind, die noch immer an den Angelegenheiten ihrer lebenden Verwandten inter...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ahnenkult

Ahnenkult, auch Ahnenverehrung oder Manismus genannt, (lat. manes „Geister der Verstorbenen“), ist ein ritueller Kult, bei dem tote Vorfahren verehrt werden. Die Ahnen stehen entweder in direkter familiärer Linie oder waren Oberhaupt einer Gruppe. Fast immer wird der Ahnenkult in Verbindung mit einem Opfer praktiziert, z. B. einem Trank-, Spe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ahnenkult

Ahnenkult

Wie andere Völker kennt auch Israel die Ohnmacht der Verstorbenen und zugleich ihre mysteriöse Macht: obwohl sie nur »Schatten« sind, wissen sie, was den Lebenden unbekannt ist (1.Sam 28,17-19). Die Vorstellung war vermutlich die, dass der Tote seine individuelle Existenz allmählich verliert und i...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=6607

Ahnenkult

Ah¦nen¦kult [m. 1 ] kultische Verehrung der Ahnen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Ahnenkult

Ahnenkult: bei vielen Völkern, besonders Naturvölkern, Chinesen und Japanern, Gedenken und Ehrung der Ahnen, verbunden mit Opfern, Gebeten und Aufstellen von Ahnenfiguren.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638
Keine exakte Übereinkunft gefunden.