Affix

Oberbegriff für ð Infix, ð Präfix und ð Suffix
Gefunden auf http://www.menge.net/glossar.html

Affix

Die Bezeichnung Affix (von lat. ad-figere, „anheften“; PPP: adfixum, assimiliert zu affixum) hat in der Linguistik, der Informatik, der Mathematik sowie in den verschiedenen Naturwissenschaften unterschiedliche Bedeutungen. == Affixe in der Linguistik == In der Linguistik ist ein Affix ein gebundenes Morphem, das keine lexikalische, sondern nu...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Affix

Affix

Affịx das, -es/-e, Sprachwissenschaft: nicht frei vorkommendes Wortbildungs- oder Flexionselement, das an eine Basis ([Wortstamm], [Wurzel] tritt. Nach der Stellung zur Basis unterscheidet man Präfix, Infix und Suffix.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Affix

[das; lateinisch] frei nicht vorkommendes Wortbildungselement, z. B. `um-` oder `-lich`; Sammelbegriff für Präfix, Suffix und Infix.Af¦fix [n. 1 ] Vor- bzw. Nachsilbe, Prä- bzw. Suffix [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Affix

gebundenes, nicht basisfähiges Morphem; mit Flexionsaffixen (= Flexionsmorphemen) werden Wortformen gebildet (Haus-es), mit Wortbildungsaffixen (= Wortbildungsmorphemen) neue Wörter (Häus-chen, häus-lich); Oberbegriff für à Präfix, Suffix, Zirkumfix (Infix tritt im Deutschen kaum auf)
Gefunden auf http://www.uni-leipzig.de/~kluck/a1/glossar.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.