Aerarium

Aerarium (lateinisch: †žKupferkammer†), eigentlich aerarium Saturni, der Staatsschatz des römischen Volkes, der im Tempel des Saturn auf dem Forum Romanum verwahrt wurde. Haupteinnahmequellen waren Steuern, Tributzahlungen, Zölle und Sonderabgaben, aber auch Geldstrafen und Erbschaften. Damit mussten die Staatsverwaltung, Heer und Flotte, ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Aerarium

Das Aerarium (von lateinisch aes „Bronze“) war die antike römische Staatskasse. Ihre vollständige Bezeichnung war Aerarium populi Romani („Schatz des römischen Volkes“). Sie befand sich im Saturntempel auf dem Forum Romanum und wurde deshalb auch aerarium Saturni genannt. Das Aerarium wurde von zwei Quaestoren verwaltet und stand unter ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Aerarium

aerarium

(lat. [N.]) Staatskasse, Staatsschatz
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Aerarium

[a:er-; lateinisch, `Bronzekammer`] kellerartiges Gewölbe für den altrömischen Staatsschatz im Tempel des Saturn, in dem neben Gold, Silber und Kupfer wichtige Dokumente aufgehoben wurden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.