Adams-Stokes-Syndrom

Adams-Stokes-Syndrom, nach den Dubliner Ärzten Robert Adams und Wiliam Stokes benannte Auswirkungen von Herzrhythmusstörungen. Ursache ist eine Störung im elektrischen Erregungsleitungssystem des Herzens aufgrund von arteriosklerotischen oder entzündlichen Veränderungen, Vergiftungen mit Medikamenten (etwa Digit...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Adams-Stokes-Syndrom

Als Adams-Stokes-Syndrom (auch: Morgagni-Adams-Stokes-Anfall oder kurz MAS-Anfall) bezeichnet man einen Zustand kurzer Bewusstlosigkeit, der durch einen anfallsartig auftretenden kurzen Herzstillstand (Asystolie) infolge Sinusknotenarrest, SA-Blockierung oder AV-Blockierung hervorgerufen wird. Der Anfall ist benannt nach den Dubliner Medizinern Ro...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Adams-Stokes-Syndrom

Adams-Stokes-Syndrom

Adams-Stokes-Syndrom , lebensbedrohendes Krankheitsbild mit hochgradig verlangsamtem Puls und kurzer Bewusstlosigkeit bei mangelhafter Durchblutung des Gehirns infolge Herzrhythmusstörungen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adams-Stokes-Syndrom

['ædəms stɔuks-] (nach den irischen Ärzten Robert Adams, *um 1791, †  1875, und William Stokes, * 1804, †  1878) , plötzlich auftretende Bewusstlosigkeit infolge einer Minderdurchblutung des Gehirns. Ursache sind Störungen des Reizleitungssystems des H...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.