Adalbert

Adalbert (um 1000 bis 1072), Erzbischof von Hamburg-Bremen (1043-1072) und Berater Heinrichs III. und Vormund Heinrichs IV. 1046 begleitete Adalbert Heinrich III. nach Italien, wo er auf der Synode zu Sutri auf die Erhebung zum Papst verzichtete. Nach dem Tod Heinrichs III. 1056 konnte er seinen Einfluss am Hof s...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Adalbert

[Lothringen] - Adalbert (* 1000; † 11. November 1048 bei Thuin) aus dem Haus Châtenois war Herzog von Lothringen ab 1047. Er war der Sohn von Gerhard von Bouzonville, Graf von Metz, und Gisela. == Biografie == Gotzelo I., Herzog von Niederlothringen und Oberlothringen, starb 1044; während sein Sohn Gottfried III. ihm in...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert_(Lothringen)

Adalbert

Adalbert ist ein deutscher männlicher Vorname. == Herkunft und Bedeutung des Namens == Der Name setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern adal (edle Gesinnung) und beraht/bereht (glänzend, berühmt) zusammen. Eine verkürzte Form des Namens ist Albert. Er entspricht dem altenglischen Æþelbeorht bzw. Æþelbriht, aus dem sich der Nachname Al...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert

Adalbert

Vorname. Namenstag: 16.02., 26.02., 23.04., 20.06., 26.11. althochdeutsch; adal=edel; beraht=glänzend
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen01.htm

Adalbert

Adalbert, Prinz von Preußen Adalbert, Prinz von Preußen, * Berlin 29. 10. 1811, † Â  Karlsbad 6. 6. 1873; Neffe von König Friedrich Wilhelm III., trug 1848 zur Schaffung der ersten deutschen Kriegsflotte bei, war 1849† †™71 Oberbefehlshaber der preußischen Marine, veranlasste die Gründung v...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adalbert

Adalbert, Prinz von PreußenAdalbert, Prinz von Preußen, * Berlin 29. 10. 1811, † Â  Karlsbad 6. 6. 1873.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adalbert

Adalbert, Adelbert, Edelbert, alter deutscher männlicher Vorname (althochdeutsch adal »edel, vornehm; Abstammung, Geschlecht« + althochdeutsch beraht »glänzend«; etwa »von glänzender Abstammung«). Im Verlauf des Mittelalters setzten sich die durch Zusammenzieh...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adalbert

Adalbert, Erzbischof von Magdeburg (seit 968), † Â  Zscherben (bei Halle/Saale) 20. 6. 981.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adalbert

23. IV.
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=a&Abfrageart=Begrif

Adalbert

Adalbert (Adelbert, "der an Geschlecht Glänzende"), 1) A. von Prag (eigentlich Wojtech), Apostel der Preußen, Sohn des mächtigen böhmischen Fürsten Slavnik, ward im Moritzkloster zu Magdeburg gebildet und 982 vom Erzbischof Adalbert in Magdeburg zum Bischof von Prag geweiht. Durch seine Strenge den neubekehrten Böhmen verhaßt gewor...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Adalbert

[althochdeutsch adal, `edel` + beraht, `glänzend`] (Adelbert, Albert, Albrecht) männlicher Vorname.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Adalbert

(Albert) Adalbert stammte aus niederem Adel, er wurde 1261 Benediktinermönch in Oberalteich, wo er als Leiter der Klosterschule, Prior und Pfarrer wirkte. Er brachte die Schreibstube zur Blüte und schuf Einrichtungen zur Pflege von Aussätzigen. Seine Lebensbeschreibung betont seinen asketischen Lebensstil und seine mystische Bega...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Adalbert_von_Oberaltaich.html

Adalbert

(Vojtech) Vojtech war Sohn eines böhmischen Fürsten aus dem Hause der Slavnik, seine Mutter war mit dem deutschen König Heinrich I. verwandt. Vojtech war ein aufgewecktes Kind, doch eine schwere Krankheit bewog seine Eltern, ihren Sohn der Gottesmutter Maria zu versprechen und ihn für den geistlichen Beruf zu bestimmen. Bei der F...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Adalbert_von_Prag.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.