Abweisen

verb. irreg. act S. Weisen. 1) Eigentlich, mit der Hand ein Zeichen geben, sich zu entfernen. Einen abweisen. 2) In figürlicher Bedeutung. (a) Jemandes Bitten, Verlangen, Anbringen nicht annehmen wollen, ihn mit seinem Anbringen von sich wegweisen; mit einem verächtlichen Nebenbegriffe...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

abweisen

I zurückweisen II mit Gesuch, Anspruch, Klage abweisen 1 allgemein -- vereinzelt: die Weisung geben, etwas zu unterlassen 2 vom Anspruch auf das Erbe abweisen 3 die Klage abweisen, vom Gericht abweisen -- insbesondere die Klage durch Leistung eines Eides abweisen III aus dem Besitz weise...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Abweisen

(Text von 1910) Ablehnen 1). Abweisen 2). Abschlagen 3). Ausschlagen 4). Verweigern 5). (Sich) Der diesen Zeitwörtern gemeinsame Begriff ist der des Zurück-weisens einer Bitte, einer Forderung, eines Anerbietens usw. Ablehnen (eig. von sich wegwenden) ist der umfassendste, zugl...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38548.html

abweisen

ab¦wei¦sen [V.177, hat abgewiesen; mit Akk.] von sich weisen, zurückweisen; ein Angebot, einen Antrag, eine Forderung a.; ein ~des Gesicht machen; sich ~d verhalten
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

abweisen

(jemandem etwas) versagen , abblitzen lassen , abbügeln , abfertigen , ablehnen , ablehnen , abschlagen , abschmettern , abwimmeln , auflaufen lassen , ausschlagen , die kalte Schulter zeigen , eine Abfuhr erteilen , eine Absage erteilen , einen Korb geben , es nicht über sich bringen , es nicht übers Herz bringen , fortschicken , in die Wüste ...
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/abweisen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.