Abhängling

: Herabhängender Knauf am Schnittpunkt der Gewölberippen (verlängerter Schlußstein).
Gefunden auf http://museumonline.at/1999/schools/via/wiener_neustadt/lexikon/kunst_a.htm

Abhängling

Der Begriff Abhängling oder Hängezapfen stammt aus der Sprache der Architektur und steht im Gewölbebau für einen herabhängenden Schlussstein. Dieser ist oft in Form eines Zapfens oder eines Knaufes ausgebildet. Beim Zweischichtengewölbe gibt es auch einen Abhängling in Form eines mittels Eisenanker tief herabhängenden Schlußsteins, auf de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Abhängling

Abhängling

Abhängling Abhängling, herabhängender Schlussstein bei gotischen Gewölben, oft rosettenartiger Knauf.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Abhängling

Der Abhängling ist ein herabhängender, zapfenförmiger Knauf, der die Gewölberippen zusammenfasst. Er wurde als Fortführung des Schlußsteins an spätgotischen Gewölben verwendet, aber auch schon an Balkendecken und Dachstühlen einiger romanischer und frühchristlicher Kirchen.
Gefunden auf http://www.architektur-lexikon.de/cms/architekturlexikon-a/abhaengling.html

Abhängling

(Baukunst) Baukunstder herunterhängende Schlussstein eines gotischen Gewölbes oder der Knauf einer Renaissance-Balkendecke.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Abhängling

Ein herabhängender Schlussstein eines → Gewölbes. Abhänglinge finden sich insbesondere in spätgotischen Bauwerken.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.