Kopie von `Mapping & Gis`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Mapping & Gis
Kategorie: Automatisierung > Geographische Informations Systeme
Datum & Land: 02/02/2011, DE
Wörter: 136


Satelliten
Konstellation die Anordnung einer Gruppe von Satelliten im Weltall

SBAS
Geostationäre Satelliten für Korrekturdaten (WAAS/EGNOS)

SD
Speicher Secure Digital Memory Card. Auswechselbare Speicherkarten. Bis 2GB, darüber nicht den Spezifikationen entsprechend (siehe SDHC).

SDHC
SD High Capacity, entspricht SD 2.0. SD Speicherkarten mit höherer Speicherkapazität.

Selective Availability
(SA) Absichtliche Verfälschung der Bahndaten durch überlagerte Rauschsignale. Wurde im Mai 2000 abgeschaltet.

Serial Port Profile
(SPP) Das SPP definiert die Einrichtung virtueller serieller Anschlüsse und die Verbindung zweier Bluetooth fähiger Geräte. Quelle: Bluetooth SIG

Skyplot
Darstellung des Himmels über dem Nutzer mit der aktuellen oder simulierten Position der Satelliten.

SNR
Sound to Noise Ratio, Gibt den Rauschabstand an, damit die Qualität eines Funksignals.

Space Segment
siehe Weltraum

Spatenbreite Genauigkeit
Der Begriff Spatenbreite

Spread Spektrum
ein Verfahren, bei dem das gesendete Signal viel weiter über ein Frequenzband ausgebreitet wird, als die benötigte Mindestbandbreite zum Senden der Information betragen würde; dieses Verfahren wird bei GPS durch die Modulation mit dem Pseudo

Standard Positioning Service, SPS
die normale, für zivile Zwecke bestimmte Genauigkeit bei der Positionsbestimmung unter Verwendung der EinfrequenzCodes C/A.

Statische Entfernungsmessung
Ortsbestimmung, bei der die Antenne des Empfängers als auf der Erde feststehend vorausgesetzt wird; dies erlaubt den Einsatz verschiedener mittelwertbildender Verfahren, die die Genauigkeit um Faktoren von mehr als 1000 steigern können.

Stylus
Ein stiftartiges Zubehör um Touchscreens zu bedienen.

Submeter
Genauigkeit besser als 1m, in der Regel zwischen 1 0,4m.

Touchscreen
Bildschirm, wie er bei Feldcomputern verwendet wird. Berührungsempfindliche Oberfläche, auf der mit einem Stift anstelle einer Maus Klicks durchgeführt werden können.

Trimble
Trimble ist marktführender Anbieter von Global Positioning System (GPS Technologie. Zusätzlich zur Herstellung fortschrittlicher GPSKomponenten verbindet das Unternehmen GPS mit anderen Positionierungstechnologien, Mobilfunkkommunikation und Software für komplette Kundenlösungen. Trimble wurde 1978 mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, gegründet und beschäftigt über 2.000 Arbeitnehmer in mehr als 20 Ländern weltweit.

Träger
Phase

Träger
ein Signal, das durch Modulation aus einem bekannten Bezugszustand verändert werden kann.

Trägerfrequenz
die Frequenz der unmodulierten (Grund) Welle eines Senders

TSIP
Abk. Trimble Standard Interface Protocol; Format um Daten zwischen Trimbl Empfänger und Software auszutauschen. Damit kann auch der Empfänger angesprochen werden.

UMTS
Universal Mobile Telecommunications System. Mobilfunkstandard der 3. Generation.

User Segment
siehe NutzerSegment

UTM
Universale Transversale Projektion. Ebene konforme Meridianstreifenabbildung mit 6° Streifenbreite.

VGA
Video Graphics Array, Standard für Computergrafik.

VRS
(Virtuelle Referenzstation) System zur Erstellung einer rein rechnerisch erzeugten optimierten Referenzstation in der Nähe des Nutzers um eine kurze Basislinie zu erreichen. VRS Now Korrekturdienst von Trimble. Verfügbar in Deutschland, Großbritannien und , Irland.

WAAS
Geostationäre Satelliten für Korrekturdaten (SBAS) für den amerikanischen Bereich. Für Europa siehe EGNOS.

Weltraum Segment
(Space

Wetter
Das Wetter, wie es der Mensch täglich wahrnimmt, spielt für den Empfang von GPS/GLONASS

WGS 84
World Geodetic System 1984. Bezugssystem für GPS, geozentrisches Ellispoid.

Windows Mobile®
Betriebssystem von Microsoft®. Ist im Kern vergleichbar mit Windows® für PC, jedoch im Erscheinungsbild und Funktionsumfang "abgespeckt" um den HandheldComputern gerecht zu werden. Link

XC
Bezeichnung für Empfänger, die im Postprocessing eine Genauigkeit von 25m erreichen. CF

XH
Bezeichnung für Trimble HStarEmpfänger.

XM
Bezeichnung für Trimble GPSEmpfänger, die eine Genauigkeit von 13m erreichen.

XT
Bezeichnung für Trimble GPSEmpfänger, die Submetergenauigkeit erreichen.

Zephyr
grich. Zephyros, Gott des Westwindes. Im Zusammenhang mit GPS eine Zweifrequenzantenne, je nach Modell auch mit OmniSTAROption.