Wiedergutmachung

Wiedergutmachung, der finanzielle Ausgleich für die durch politische, rassische oder religiöse Verfolgungsmaßnahmen in der Zeit des Nationalsozialismus verursachten Schäden an Leben, Körper, Eigentum, Vermögen, Freiheit und Gesundheit. Die Entschädigungsleistungen wie Kapitalentschädigungen, Renten, Abfindung...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Wiedergutmachung

Von Wiedergutmachung spricht man, wenn ein Schädiger einen (finanziellen) Ausgleich für entstandene Schäden leistet. Im besonderen der Ausgleich für Schäden, die durch nationalsozialistisches Unrecht im 3. Reich entstanden sind.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/wiedergutmachung.php

Wiedergutmachung

I. Unter W. (restitutio) versteht man die Behebung ungerecht zugefügten Schadens, im besonderen am Eigentum. Sie ist Akt der Gerechtigkeit (vgl. Thomas v. A., S.Th. 2,2 q.62 a.1). 1. Die Pflicht der W. ergibt sich daraus, daß ohne sie die Gerechtigkeitsforderung 'Jedem das Seine' nicht erfüllt ist, sondern das Unrecht fo...
Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/wiedergu.htm

Wiedergutmachung

Wiedergutmachung ist die Kompensation eines Unrechts durch Beseitigung oder Abmilderung seiner Folgen oder Leistung eines Ausgleichs. Konkret kann sich der Ausdruck beziehen auf: Wiedergutmachung ist ein zentrales Element von Restorative Justice: Innerhalb dieses Zugangs werden die direkt Beteiligten (Geschädigte, Beschuldigte) und manchmal auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Wiedergutmachung

Wiedergutmachung

ist die Milderung von Schäden durch Ausgleich. Die W. ist insbesondere im Anschluss an den zweiten Weltkrieg bedeutsam.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Wiedergutmachung

I. Unter W. (restitutio) versteht man die Behebung ungerecht zugefügten Schadens, im besonderen am Eigentum. Sie ist Akt der Gerechtigkeit (vgl. Thomas v. A., S.Th. 2,2 q.62 a.1). 1. Die Pflicht der W. ergibt sich daraus, daß ohne sie die Gerechtigkeitsforderung 'Jedem das Seine...
Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/wiedergu.htm

Wiedergutmachung

Wiedergutmachung, Psychologie: psychischer Mechanismus, der v. a. in der psychoanalytischen Theorie von Melanie Klein beschrieben wird. Danach gibt es in der frühkindlichen Entwicklung (besonders in der oralen und analen Phase) Fantasien, in denen das mütterliche Objekt aus Neid, Wut und Eifersucht ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Wiedergutmachung

Wiedergutmachung, Recht: Bezeichnung für die Bemühungen der Bundesrepublik Deutschland, durch finanzielle Leistungen an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft (oder deren Hinterbliebene) die materiellen Folgen geschehenen Unrechts zu lindern; erfolgt in der Erkenntnis, dass die begangene...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Wiedergutmachung

  1. allgemeinEntschädigung für eingetretene Vermögensverluste, für erlittenes Unrecht. Restitution .
  2. VölkerrechtReparationen .
  3. Wie¦der¦gut¦ma¦chung [f. 10 ]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Wiedergutmachung

Abfindung , Belohnung , Entschädigung , Genugtuung (schweiz.) , Nachzahlung , Reparation , Schmerzengeld (österr.) , Schmerzensgeld
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Wiedergutmachung
Keine exakte Übereinkunft gefunden.