Uroerythrin

Uroerythrin das, -s, bei bestimmten Blutkrankheiten auftretender Farbstoff im Harn, der den Harnsatz rot färbt (»Ziegelmehlsediment«).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Uroerythrin

Uro/erythrin En: ur(o)erythrin ein dem Hämoglobinabbau entstammendes Urochrom, das v.a. die Rotfärbung der Urate bedingt. Wird vermehrt ausgeschieden (> 1†“2 mg/Tg.) bei hämolytischem Ikterus.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro40000/r40154.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.