Unterschreiben

(Text von 1910) Unterschreiben 1). Unterzeichnen 2). Beide Wörter drücken aus. daß man seinen Namen unter ein Schriftstück setzt, um seine Übereinstimmung mit dem Inhalt des Geschriebenen zu bekennen. Unterschreiben drückt dies allgemein aus, unterzeichnen gilt als der vornehmere und gewähltere Ausdruck. ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38311.html

unterschreiben

un¦ter¦schrei¦ben [V.127, hat unterschrieben; mit Akk.] etwas u. seinen Namen unter etwas schreiben; einen Brief, einen Vertrag u.; das kann ich nur u.! [ugs.] dem stimme ich uneingeschränkt zu; das möchte ich nicht u. [ugs.] dem kann ich nicht zustimmen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

unterschreiben

((etwas) unterschreiben) (für etwas) stehen , (sich) zu etwas namentlich bekennen , mit seinem Namen (für etwas) werben , seinen Namen (für etwas) hergeben , unter der Nennung des eigenen Namens unterstützen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/unterschreiben
Keine exakte Übereinkunft gefunden.