Tailing

[Bergbau] - Als Tailing bezeichnet man im Bergbau feinkörnige Rückstände, die in Form von Schlämmen vorliegen. Sie werden an den Entstehungsorten, d. h. an den Minen bzw. Weiterverarbeitungsstätten, in großen, meist mit Dämmen abgetrennten Becken oder Schlammteichen gelagert, was je nach Inhaltsstoffen bei unsachgem...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tailing_(Bergbau)

Tailing

Nachlaufen.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=T&id=21042&page=1

Tailing

(Polyadenylierung) Zu Beginn der Transkription wird am 3'-Ende eines entstehenden RNA-Stranges ein Polyadenylschwanz angehangen, um die RNA zu stabilisieren.
Gefunden auf http://www.pflanzenforschung.de/wissen/glossar

Tailing

Nachlaufen.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=T&id=21042&page=1

Tailing

[Chromatographie] - Tailing bezeichnet die Asymmetrie eines Peaks in der Chromatographie bei dem der Vorderteil steiler ist als der Hinterteil relativ zur Grundlinie. In der Papierchromatographie und Dünnschichtchromatographie erkennt man es an der Fleckverbreiterung in entgegengesetzter Richtung zur Laufmittelfront. Der u...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tailing_(Chromatographie)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.