Streichgarn

(das ~) des -es, plur. die -e. 1. Ein an lange Stangen gebundenes Garn, welches man des Nachts über das Feld streicht, Hühner, Wachteln und Lerchen damit zu fangen; das Streichnetz, Netzgarn, Decknetz. 2. Ein großes Fischernetz, welches auch das Zuggarn, Schleppnetz, die Streichwat...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Streichgarn

Streichgarn ist ein Produkt aus ungekämmter Wolle und Wollmischungen. Die Bezeichnung Streichgarn kommt vom Kratzen = Streichen, durch das Fasern zum Spinnen vorbereitet werden. == Streichgarnherstellung == Gewaschene Wollfasern werden gemischt, geschmälzt und am Krempelwolf voraufgelöst. Die Auflösung bis auf Einzelfasern erfolgt am zwei- ode...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Streichgarn

Streichgarn

Streichgarn, nach speziellem Spinnverfahren hergestelltes Garn von moosigem Aussehen und rauem Griff aus Wolle und/oder Chemiefasern, oft Mischung mit Reißfasern. Streichgarngewebe haben eine geschlossene, leicht filzartige Oberfläche.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Streichgarn

<i>Beschreibung</i> Bezeichnung für Woll- und Wollmischgarn, meist als Kurzfaser. Es ist nicht gekämmt, die Faserlänge ist daher ungleich. Das Garn ist voluminös, unregelmäßig und kräuselig. Streichgarne werden besonders für Stoffe eingesetzt, wo eine raue, moosartige, dem Handwebcharakter ähnliche Optik verlangt wird. Einsatz ...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-3187.htm

Streichgarn

  1. nach dem Streichgarnverfahren hergestelltes Garn aus Schafwolle, anderen Tierwollen, Chemiefasern sowie Mischungen, die solche Fasern enthalten. Streichgarne werden durch Verspinnen eines in Längsstreifen geteilten Faservlieses erhalten und sind rauer und ungleichmäßiger als Kammgarn...
  2. Streich¦garn [n. 1 ] Garn aus Faden, dessen Fas...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Streichgarn

    Ungekämmtes Garn aus Wolle, das ungleichmäßig und flauschig ist. Das resultierende Tuch ist rau und hat eine unregelmäßige, flauschige Oberfläche, bei der im Gegensatz zum Kammgarn die Fasern nicht parallel sondern kreuz und quer liegen.
    Gefunden auf http://www.ig-mim.de/glossar.php?sid=0&lid=0&letter=S
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.