Reugeld

ist eine vereinbarte Geldleistung, von deren Bewirkung die Wirksamkeit eines Rücktritts abhängig gemacht sein kann.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Reugeld

Reugeld, Privatrecht: Geldbetrag, dessen Zahlung den Vertragsparteien vertragsmäßig den Rücktritt vom Vertrag gestattet (§ 353 BGB).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Reugeld

Reugeld , s. Reuvertrag. Im Rennsport heißt R. (engl. Forfeit) eine in der Rennproposition festgestellte Summe, welche der Besitzer eines Rennpferdes zahlen muß, wenn er ein angemeldetes Pferd nicht laufen lassen will.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Reugeld

  1. eine Geldsumme, die aufgrund besonderer Vereinbarung bei Rücktritt von einem Vertrag zu zahlen ist, den das Reugeld im Gegensatz zur Vertragsstrafe erleichtern soll. Eine Draufgabe bei Vertragsschluss gilt im Zweifel nicht als Reugeld (§ 336 Abs. 2 BGB) . - Ähnlich in Österre...
  2. Reu¦geld [n. 3 ] Abstandssumme (die bei Rücktritt...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Reugeld

    Ein Geldbetrag, der auf Grundlage einer Vereinbarung beim Rücktritt von einem Kaufvertrag zu zahlen ist.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.