Prädikat

Prädikat Eine Bedingung innerhalb der WHERE-Klausel. Es werden grundsätzlich unterschieden: Simple Prädikate, Equal Predicate z. B. SEMCODE = :SEMCOD, Range Predicat z. B. SEMCODE LIKE :SEMCOD, zusammengesetzte Prädikate (Composite), AND-Verknüpfunge, OR-Verknüpfungen. Die Prädikate werden auf unterschiedlichen Stages behandelt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Prädikat

Prädikat (lateinisch praedicare: aussagen), Satzaussage. Der Begriff Prädikat ist seit der Antike gebräuchlich. Seine Zuordnung zu bestimmten Konstituenten (siehe syntaktische Kategorien) des Satzes unterschied sich jedoch je nach der Vorstellung, die man sich von dem Aufbau eines Satzes machte. Semantische Defini...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Prädikat

Aussagekern , Gütesiegel , Satzaussage , Zertifikat
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Prädikat

Prädikat

siehe Qualitätswein mit Prädikat (QmP)
Gefunden auf http://wein-abc.de/lexikon/index.php?anfang=p

Prädikat

(predicate) In der traditionellen Grammatik besteht der Satz im wesentlichen aus seinem Subjekt (das, worüber etwas gesagt wird) und einem Prädikat (das, was darüber gesagt wird). So ist in Rom ist die Hauptstadt des Reiches Rom das Subjekt und ist die Hauptstadt des Reiches das Prädikat. In der Prädikatenlogik, und auf dieser fußend, in der ...
Gefunden auf http://phil-fak.uni-duesseldorf.de/asw/gfs/deutsch/onlinewb/frames.html

Prädikat

[Qualität] - Prädikate (v. lat.: praedicare = bekannt machen) werden in vielen Bereichen für die Erfüllung von (Qualitäts-) Anforderungen vergeben (siehe Qualitätssicherung), die von einer Organisation festgelegt oder ausgeschrieben werden. Anhand des Prädikats sollen potenzielle Nutznießer die zu erwartende Qualit...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Prädikat_(Qualität)

Prädikat

[Grammatik] - Das Prädikat (auch Satzaussage) ist das zentrale Satzglied natürlichsprachlicher Sätze. In der deutschen Sprache, auf welche sich die folgenden Ausführungen beziehen, enthält das Prädikat immer genau eine finite Verbform (= Verb mit einer Personalendung). Das Prädikat kann aus einem Wort (einteiliges Pr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Prädikat_(Grammatik)

Prädikat

Der Begriff Prädikat (von {laS|praedicatum} ‚Rangbezeichnung‘) bezeichnet ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Prädikat

Prädikat

[Logik] - Prädikat (von {laS|praedicare} ‚zusprechen‘) nennt man in der modernen Logik den Teil einer atomaren Aussage, durch den eine Eigenschaft von einem Gegenstand ausgesagt wird. Der der Eigenschaft entsprechende Begriff wird dem Gegenstand zugesprochen, oder von ihm prädiziert. Das einfachste formallogische Syst...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Prädikat_(Logik)

Prädikat

den Stand, die Würde bezeichnende Anrede, insb. als Adelsbezeichnung, Standestitel, Herrschafts- oder Amtsbezeichnung
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Prädikat

engl.: Predicate Themengebiet: Geo-Informationssysteme Vermessung, Geodäsie Bedeutung: Funktion, die nur wahr oder unwahr als Werte zurückgibt. Quellen: DIN-FB-GI
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=1949298399

Prädikat

Prädikat das, Adel: Adelsprädikat, Titel und Rangstufe (zum Teil Anrede) des Adels, z. B.: Reichsfürst (Großherzog, Herzog, Fürst), Graf, Freiherr (Baron), Namenszusatz »von«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Prädikat

Prädikat das, allgemein: auszeichnende Bewertung, z. B. eines Produktes, einer Leistung oder eines Examens.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Prädikat

Prädikat das, Sprachwissenschaft: Satzaussage; Satzteil, der eine Aussage über das Subjekt enthält.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Prädikat

(Text von 1930) Prädikat. Es muß zwischen dem 'logischen' und dem 'realen' Prädikat (d. h. der Bestimmung eines Dinges) unterschieden werden. 'Zum logischen Prädikate kann alles dienen, was man will, sogar das Subjekt kann von sich selbst prädiziert werden; denn die Logik abstrahiert von allem In...
Gefunden auf http://www.textlog.de/33120.html

Prädikat

(Anredeprädikat): Die Prädikate wie Hoheit, Durchlaucht etc. wurden ursprünglich wie Titel verliehen und waren über die Jahrhunderte einer ständigen Nivellierung unterworfen, deren Schilderung den vorliegenden Rahmen bei weitem sprengen würde. Als Beispiel sei angeführt, daß das Prädikat Wohlgeboren im 16. und anfangs des 17. Jahrhundert n...
Gefunden auf http://www.adelsrecht.de/Lexikon/P/Pradikat/pradikat.html

Prädikat

Prädikat (lat.), das, was von einem Subjekt (s. d.) ausgesagt wird; auch s. v. w. Titel, Amtstitel.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Prädikat

  1. [das; lateinisch] allgemeinBewertung, Zensur.
  2. [das; lateinisch] Grammatik(Satzaussage) neben dem Subjekt eines der beiden hauptsächlichen Satzglieder. Das verbale Prädikat besteht aus den Formen des Verbs (`wir lesen`) , das nominale Prädikat aus Kopula (`sein` u. a.) und Prädikatsnomen (`Tina...
  3. [das; lateinisch] Mathematik Präd...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Prädikat

    (Satzaussage)
    Gefunden auf http://www.menge.net/glossar.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.