Plattstich

<i>Darstellung</i> Gesamtverband Berufsbildung, Eschborn/Taunus Allgemein gebräuchlicher Stich. Bei sanfter, gleichmäßiger Textur kann er ungleichmäßige Flächen füllen.
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-2194.htm

Plattstich

<i>Beschreibung</i> Sehr dicht aneinandergelegter Spann- oder Doppelsteppstich, der entweder waagerecht, senkrecht oder diagonal ausgeführt werden kann und die sehr plastisch wirkenden Muster ausfüllt. Er erfordert einige ûbung und es ist empfehlenswert, einen Stickrahmen zu verwenden. Dieser Stich ist charakteristisch für chinesisc...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-2621.htm

Plattstich

Plattstich , im Gegensatz zum Kreuzstich diejenige Art der Stickerei, bei welcher die Fäden in beliebiger Ausdehnung ohne Rücksicht auf die Textur des als Untergrund dienenden Stoffes neben- und übereinander gezogen werden. Der P. wird mit wollenen oder seidenen Fäden auf Samt, Plüsch, Seide, Leinen, Wolle, Kanevasgewebe etc., meist nach natur...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Plattstich

  1. Platt¦stich [m. 1 ] Nähstich, bei dem der Faden unmittelbar neben den vorhergehenden gelegt wird, sodass eine geschlossene Fläche entsteht
  2. vom Grundgewebe unabhängiger Stickereistich zum Überspannen oder Füllen.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Plattstich

Der Plattstich ist ein in der Stickerei eingesetzter Füllstich. Der Stich ist der bei den meisten Handstickmaschinen übliche, weshalb diese manchmal auch als Plattstichmaschinen bezeichnet werden. Mit großen Vorstichen wird der Stickboden (das Gewebe) unterlegt, auf der Oberseite werden die Fäden dicht nebeneinander gelegt, so dass ein geschlo...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Plattstich
Keine exakte Übereinkunft gefunden.