Plaqué

Plaqué = franz.: Platte, Tafel, Auflage, Dublee, Furnier Plaqué ist eine chemische Edelmetallauflage durch einen elektrolytischen Prozess. Plaqué ist gleichbedeutend mit elektroplattiert, dies bedeutet eine galvanische Hartglanzgoldauflage auf galvanischem Weg auf einem Schmuckstück. Meistens ist es bei Uhren der Fall, die zu einem hohen Prozen...
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_3079.html

Plaque

Als Plaque wird ein flächenhafter leicht erhabener Fleck auf der Haut oder Schleimhaut bezeichnet. In der Zahnmedizin wird der Begriff für 'Zahnbelag' verwendet.
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/P/Plaque.html#glossar47

Plaque

Feste Ablagerungen auf dem Zahnschmelz (bspw. Bakterien und körpereigene Zellprodukte), die zur Entstehung von Karies...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42763

Plaque

flächenhafte Auflagerung
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40174

Plaque

Plaque (frz. plaque [plak], „Platte; Fleck; Schild“) steht für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Plaque

Plaque

franz.: Platte Flach erhabene, plattenartige Veränderungen der Oberflächen im Körper. Haut: Plaque muqueuse Gefäße: arteriosklerotische Plaques bei Läsionen des Endothels Zähne: Zahnbelag, Zahnstein ZNS: Alzheimer-Plaques
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1897

Plaque

Plaque die, Medizin: 1) flach erhabene Hautveränderung; 2) krankhafte Veränderung der Gefäßinnenwand von Arterien, z. B. bei Arteriosklerose; 3) weißlich gelber, zuweilen auch dunkel verfärbter, bakteriell besiedelter weicher Zahnbelag. Plaque ist Hauptursache für Zahnschmelzentkalkungen und Zahnfl...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Plaque

(Text von 1927) Plaque fr. v. plax Platte, Fleck. Plaque muqueuse Schleimpapei, wie Plaque opalines, graue flache Erhebungen der Schleimhaut bei sekundärer Syphilis.
Gefunden auf http://www.textlog.de/29604.html

Plaque

zäher, weißlicher Zahnbelag; setzt sich auf den Zahnoberflächen vor allem am Zahnfleischrand entlang fest. Plaque besteht zum größten Teil aus Bakterien, in 1 mg nasser Plaque findet man ca. 250 Millionen Bakterien. Plaquebedeckte Zähne fühlen sich mit der Zunge stumpf, pelzig und rau an. Durch gründliches Zähneputzen kann die Plaque entfe...
Gefunden auf http://www.gesundheit.de/zahnlexikon/p

Plaque

Plaque Etymol.: französ. = Platte 1) flächenhafte Primäreffloreszenz (Fleck) im Haut- bzw... (mehr) 2) heller, sich vital nicht anfärbender Fleck in einem dichten Bakterienrasen... (
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r30386.000.html

Plaque

  1. [plak; die; französisch] vorwiegend aus Bakterien bestehender Zahnbelag, begünstigt die Entstehung von Zahnfleischerkrankungen und Zahnstein .
  2. Plaque [plak f. 9 ] 1 [Med.] erhöhter Fleck auf der Haut 2 Zahnbelag

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Plaque

Plaque Die Plaque ist ein Biofilm auf den Z hnen besonders an schwer zug nglichen Bereichen der Z hne Er besteht aus Speichelbestandteilen Stoffwechselprodukten von Bakterien Nahrungsresten und Bakterien Die Plaque ist Voraussetzung f r die Entstehu . by www.orthopedia-shop.de">
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42707

Plaque

Bakterieller Zahnbelag.
Gefunden auf http://www.zahn-implantate.de/glossar.html

Plaque

Belag , Zahnbelag
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Plaque

Plaque

Fleck, Platte (französisch)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42817

Plaqué

Plaquéwaren (französ. v. außergerm. plak flach) sind Metallgegenstände, die mit einer Edelmetallschicht überzogen sind. Die Edelmetallauflage wird auf die unedlen Metalle des Trägers - etwa Alpacca, Messing oder rostfreier Stahl - entweder durch Walzen oder durch Galvanisieren aufgebracht. Die Schicht muss bei Gold-, Platin- oder Palladiumpl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Plaqué

Plaque

Französische Bezeichnung (auch Plaque de muselet) für die kleine Metallkapsel auf dem Korken eines Schaumweines, welche den Korken vor dem Einschneiden der Agraffe (Drahtrahmen) schützt. Das Sammeln dieser Objekte wird als Placomusophilie bezeichnet.
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Plaque_3.0.4508.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.