Pflügen

Mechanisches Wenden der oberen Bodenschicht (ca. 30 cm).
Gefunden auf http://www.bauernhof.net/lexikon/lex_pqr/Pfluegen.htm

Pflügen

Mechanisches Wenden, Lockern und Mischen der oberen Boden im Rahmen der Grundbodenbearbeitung (siehe auch Pflug).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

pflügen

I mit einem Pflug (I) die Erde aufbrechen (und wenden), auch als Frondienst; die Fähigkeit, den Pflug zu führen, dient als Kennzeichen der Geschäftsfähigkeit II von Land: zum Ackerbau nutzen III ein Rind pflügen ein Rind in den Pflug spannen, mit einem Rind pflügen (I...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Pflügen

Pflügen (mhd. phlüegen, pflüegen; lat. arare). Die wichtigste landwirtschaftliche Feldarbeit und Voraussetzung für jeglichen Ackerbau war das Pflügen. Dabei wurde der Boden gelockert, umgebrochen und durchmischt, wurden Getreidestoppeln und Dünger eingearbeitet und Unkräuter vernichtet. Das Lockern ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Pflügen

(Text von 1910) Ackern 1). Pflügen 2). Bestellen 3). Ackern heißt ein Stück Land zum Tragen des Getreides durch Bearbeitung mit dem Pfluge geschickt, d. h. einen Acker aus ihm machen. Eine kühne Übertragung vom Acker auf andere Flächen ist der Herdersche Ausdruck: 'Das Meer mit Rudern ackern
Gefunden auf http://www.textlog.de/38505.html

pflügen

pflü¦gen [V.1, hat gepflügt; mit Akk.] 1 mit dem Pflug lockern; den Acker p.; er hat den ganzen Morgen (erg.: den Acker) gepflügt 2 wie mit dem Pflug zerteilen; das Schiff pflügt die Wellen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

pflügen

ackern , umackern
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/pflügen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.