Pate

siehe 'Sponsor', 2. Bedeutung
Gefunden auf http://www.projektmagazin.de/glossar/gl-0709.html

Pate

[Ort] - Pate ist der Name eines traditionsreichen Ortes auf der gleichnamigen Insel, der heute nur noch als kleines Dorf erscheint. Der Ort liegt an der Südwestküste der Insel. Jahrhundertelang war die Stadt Pate ein Zentrum der Swahilikultur Ostafrikas. == Geschichte == === Pates Chronik === Pate ist nicht zuletzt berüh...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pate_(Ort)

Pate

[Insel] - Pate ist eine Insel des Lamu-Archipels an der Nordküste Kenias. Es ist die dem Festland am nächsten gelegene Insel. Bei Flut wird Pate nahe dem Ort Siyu durch einen Priel in zwei Hälften geteilt, der bei Ebbe trocken fällt. Pate gehört zu den ersten Orten, die seit dem 7. oder 8. Jahrhundert n. Chr. von arabi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pate_(Insel)

Pate

[Begriffsklärung] - Pate (von lat. pater spiritualis; patrinus Vater im Geist, Gevatter) bezeichnet: Pate oder Paté ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pate_(Begriffsklärung)

Pate

Pate ist ein Ehrenamt in christlichen Kirchen. Der Taufpate bzw. die Taufpatin begleitet oder trägt den Täufling bei der Taufe und ist Zeuge der Sakramentenspendung. Sein/ ihr Name wird im Kirchenbuch vermerkt. Der Begriff Pate kommt vom lateinischen pater spiritualis bzw. patrinus, „Mit-Vater“ (genau wiedergegeben mit dem altdeutschen Wort ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pate

Pate

I Taufpate, vereinzelt auch Taufpatin, Zeuge bei der Taufe; zwischen Taufpaten und Täufling entsteht eine geistliche Verwandtschaft, die das rechtliche Verhältnis beider beeinflußt, zB. im Heiratsverbot II Patenkind III Beistand, Bürge für eine Person, die in einen best. ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Pate

ist der den kindlichen Täufling der christlichen Kirche vertretende, neben den Eltern stehende erwachsene Christ. Nach älteren Anfängen wird er seit dem 3. Jh. bedeutsam.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Pate

Pate , christliche Kirchen: der Zeuge oder die Zeugin (Patin) bei der Taufe (gegebenenfalls auch bei der Firmung); ursprünglich der Bürge der erwachsenen Taufbewerber (Katechumenen; Katechese); mit dem Aufkommen der Kindertaufe (Ende 2. Jahrhundert) außerdem der mündige Vertreter des noch unmündigen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pate

Pate , umgangssprachlich: Oberhaupt einer mafiosen Organisation.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pate

Pate (mhd.; mnd. pade, von mlat. pater spiritualis = geistlicher Vater, Taufzeuge; auch: Gevatter, mhd. gevatere = [geistlicher] Mitvater; mlat. compater, commater, patrinus, patrina). Im germanischen Brauch künstlich geknüpfter Verwandtschaft wurzelnde christl. Gepflogenheit, dem durch die Taufe in...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Pate

  1. [lateinisch] `geistlicher Vater`, Zeuge der christlichen Taufe und Bürge für die Erziehung des getauften Kindes im christlichen Glauben. Die katholische Kirche hat auch Paten bei der Firmung (Firmpate) .Externe LinksPate - Kurzinformation http://archiv.internetseelsorge.de/info-c...
  2. Pa¦te [m. 11 ] Zeuge bei der Taufe bzw. Firmung, der...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Pate

    Begleiter , Betreuer , Taufpate
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Pate
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.