Nulpe

willensschwacher Mensch, Schwächling, Dummkopf. Vielleicht von Null = unbedeutender Mensch oder obs. enne triebe Nulpe = eine trübe Wolke.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Nulpe

Nul¦pe [f. 11 ; ugs.] Dummkopf, unbedeutender Mensch
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Nulpe

Versager; Person, die es nicht schafft, auch nur eine der ihr gestellten Aufgaben einmal richtig zu lösen; Beleidigung, die die erhöhte Nichtsnutzigkeit einer Person ausdrücken soll ("Sonne Nulpe kricht schon dat Muffensausen, wenn ne Schraube nich rechtsrum eindrehen kann.")
Gefunden auf http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/nulpe.html

Nulpe

Angsthase , Feigling , Flabes (Rheinland) , Graupe , Hasenfuß , Heini (Ruhrdeutsch) , Heiopei (Rheinland) , Knalltüte , Loser , Lulli , Lusche , Memme , Muttersöhnchen , Nichtskönner , Niete , Null , Opfer (jugendsprachlich 2009) , Schattenparker , Schisser , Schlappschwanz , Schmächtling , Schwächling , Seicherl (österr.) , Sitzpinkler , Ta...
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Nulpe

Nulpe

Mit dem Wort Nulpe wird umgangssprachlich eine Person bezeichnet, die vom Sprecher für einen Dummkopf, Versager , Nichtskönner oder einen energielosen oder wunderlichen Menschen gehalten wird. Diese Bedeutung hat das Wort allerdings erst seit dem späten 19. Jahrhundert, als es im Sächsischen aufkam und sich nachfolgend vornehmlich in Berlin et...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Nulpe
Keine exakte Übereinkunft gefunden.