Laudanum

Laudanum ist neben Babaorum, Aquarium und Kleinbonum eines der vier befestigten Römerlager um das Dorf der unbeugsamen Gallier. Der Name leitet sich von einem in Frankreich bekannten Pharmaprodukt, einer alkoholischen Opiumtinktur, ab. Das Lager wird in mehreren Abenteuern ...
Gefunden auf http://comedix.de/lexikon/db/laudanum.php

Laudanum

Laudanum das, in der Medizin des Mittelalters Bezeichnung für Beruhigungsmittel, besonders Opium; später nur noch für Opiumtinktur.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Laudanum

Laudanum Opium; L. liquidum: Tinctura Opii.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro20000/r21728.000.html

Laudanum

Laudanum (lat.), bei den Ärzten des Mittelalters jedes Beruhigungsmittel (insbesondere aus Opium) sowie jede Zubereitung, worin sie das Wirksame einer Substanz verwirklicht glaubten. Von denselben hat sich bis auf unsre Zeit nur das L. Sydenhams (L. liquidum Sydenhami) erhalten, ein weiniger Auszug von Opium und Safran mit Nelken und Zimt (als Tin...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Laudanum

[das; griechisch, lateinisch] historische Bezeichnung für jedes schmerzstillende (besonders opiumhaltige) Mittel (nach Paracelsus ) .Lau¦da¦num [n. -s; nur Sg.; veraltet] schmerzstillendes Mittel (z. B. Opium) [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.