Kyllene

Kyllene, auch Ziria, bis 2 376 m hoher Gebirgsstock im Norden der Peloponnes, mit seinen nördlichen Ausläufern an den Golf von Korinth reichend. An seinem Südfuß liegt die mit dem Herakles Mythos verbundene Hochebene von Stymfalie mit dem Stymfalischen See. Vom westlich benachbarten Chelmos-Mass...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kyllene

Kyllene, im Mittelalter Glarentza, Hafenort in Griechenland, am westlichsten gleichnamigen Vorsprung der Peloponnes im Nomos Elis mit (2001) 1 079 Einwohnern; Fähren zur Insel Zakynthos. 6 km südlich auf einem Tafelberg in der Nähe des Meeres die große Frankenfeste Chlemutsi (Kastell Tornése).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kyllene

Kyllene , das 2374 m hohe Gebirge im alten Griechenland, zu welchem die arkadischen Berge im N. an der Grenze Achaias ansteigen, nächst dem Taygetos das höchste im Peloponnes. Das Gebirge war dem Hermes heilig, der auf seinem Gipfel geboren sein sollte und dort einen Tempel mit einem alten Schnitzbild hatte. Jetzt Zyria.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.