Ideologie

Der Ausdruck Ideologie ({ELSneu|ἰδεολογία} – Lehre von der Idee bzw. Vorstellung, von gr. ἰδέα (idea), Erscheinung, und λόγος (logos), Lehre) hat zwei grundsätzlich verschiedene Bedeutungen: Im allgemeinen Sprachgebrauch ist Ideologie ein System von Ideen, Vorstellungen, Werturteilen und Begriffen und kann synonym zu „Welt...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ideologie

Ideologie

Lehre von den Ideen; System von Überzeugungen, Vorstellungen und Begriffen, in denen das Interesse einer bestimmten sozialen Gruppe ( Kaste, Klasse, Schicht, Stand) zum Ausdruck kommt. Ideologien werden zur Durchsetzung eines Machtanspruchs aufgebaut und entsprechen nicht unbedingt der Realität. Die Ideologiekritik zeig...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40027

Ideologie

"Ideologie" heißt, einen Standpunkt allen anderen vorziehen und auf diesem Standpunkt verharren. Der Ideologe sieht die Welt von einem einzigen Standpunkt aus und kann sie daher "erklären" und versuchen, sie zu "verändern". Dem Fotografen hingegen stehen zahlreiche ebenbürtige Standpunkte zur Verfügung. Sein Ziel ist daher nicht, die Welt zu "...
Gefunden auf http://www.european-photography.com/labor/lab_vf_glo_d.shtml

Ideologie

(franz.) Allg.: I. ist (im neutralen Sinne) die Lehre von den Ideen, d.h. der wissenschaftliche Versuch, die unterschiedlichen Vorstellungen über Sinn und Zweck des Lebens, die Bedingungen und Ziele des Zusammenlebens etc. zu ordnen. Aus diesen Bemühungen entstanden historisch unterschiedliche Denkschulen.Pol.: Im politischen Sinne dienen I. zur ...
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=YEFPU0

Ideologie

(gr. Kw., etwa: »Ideenlehre«, danach »Inhalt einer solchen [Ideenlehre, d.h. nur mit Ideen, nicht primär mit Empirie arbeitenden Lehre]«): fehlerhaftes Gedankensystem (oder wenigstens gleichförmig wiederkehrende fehlerhafte Gedankenverbindung), welches gesellschaftliche Unterstützung (oder wenigstens Teilunter...
Gefunden auf http://www.avenz.de/definition_i/ideologie.htm

Ideologie

(griech.) Lehre von den Ideen; weltanschauliches System, das an eine soziale Gruppe oder ein bestimmtes Gedankengebäude gebunden ist.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40027

Ideologie

†“ Eine Reihe von Vorstellungen, die auf einem unbeweglichen (d
Gefunden auf http://www.w-reich.de/glossar.html

Ideologie

  1. [griechisch, französisch] als politisches Schlagwort allgemein Bezeichnung für die Weltanschauungen von gesellschaftlichen Gruppen, Nationen oder Völkern, außerdem Bezeichnung für theoretische Konstrukte, die mit den Ansprüchen wissenschaftlicher Exaktheit und generelle...

Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Ideologie

1. wertneutral: an eine soziale Gruppe, eine Kultur o. ä. gebundenes System von Weltanschauungen, Grundeinstellungen und Wertungen. 2. negativ: weltanschauliche Konzeption, die der Verschleierung bzw. Durchsetzung politischer oder wirtschaftlicher Ziele dient. Der Aufdeckung solcher Verschleierungen dient die Ideologiekritik, wie sie etwa von ...
Gefunden auf

Ideologie

Grundeinstellung , Ideenlehre , Weltanschauung , Weltsicht , Wertauffassung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Ideologie

Ideologie

Ideologie (griech.), s. v. w. Ideenlehre; bei französischen Philosophen eine erweiterte Form der Metaphysik, die eklektisch auch die Grundzüge der Anthropologie, allgemeinen Grammatik und Logik in sich aufgenommen hat. Die wichtigsten Vertreter derselben sind Destutt de Tracy ("Les éléments d'idéologie", Par. 1801-15, 5 Bde.), Royer-...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Ideologie

Ideologie (griech.): gedanklicher Überbau; Weltanschauung, die (verkappt oder offen) der Erreichung politischer oder wirtschaftlicher Ziele dient.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42638

Ideologie

Ideologie (griechisch: die Lehre von den Ideen), ursprünglich eine von dem französischen Philosophen Antoine Destutt de Tracy begründete sensualistische philosophische Richtung, deren Vertreter auf der Grundlage genauer und systematischer Kenntnis der Ideen, der physiologischen und psychischen Wahrnehmungen der Welt, ein auf die Praxis gerichtet...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ideologie

Ideologie steht für notwendig falsches Bewusstsein. Das notwendig falsche Bewusstsein beherrscht die Philosophie seit Kant postulierte, dass wir die 'Dinge für uns' notwendig als 'Dinge an sich' wahrnehmen. In der herkömmlichen Ideologie-Diskussion gibt es zwei Ansätze: Die einen sagen, al...
Gefunden auf http://hyperkommunikation.ch/lexikon/ideologie.htm

Ideologie

Ideologie: Theodor Lessing Im allgemeinen Sprachgebrauch hat der Begriff Ideologie eine negative Färbung: Ideologie wird als eine unbegründete, willkürliche oder durch Interesse verzerrte, keineswegs also allgemeingültige (oder gar »richtige«) Deutung der Wirklichkeit verstanden. Damit i...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ideologie

Ideologien meinen durch Veränderungen des Bewusstseins die gesellschaftliche Praxis zu verändern (sie erkennen also deren Ursache bzw. Notwendigkeit nicht). Wegen des Fetischcharakters der ökonomischen Kategorien misslingt dem ideologischen Bewusstsein deren Auflösung in die gesellschaftlichen Verhältnisse, die sie erzeugen. Dabei verschwinden...
Gefunden auf http://www.streitblatt.de/gegenuni/Kapital-glossar.htm

Ideologie

ist die Gesamtheit der einer bestimmten Gruppe von Menschen zugeordneten Denkweisen und Wertvorstellungen. Sie wirkt sich besonders im 20. Jh. auf das Recht aus. Sowohl im -> Nationalsozialismus wie auch im -> Sozialismus ist das Recht nur ein Mittel zur Durchsetzung der I.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Ideologie

System von Werten und Ideen; Deutung der Wirklichkeit, die von der Perspektive einer bestimmten sozialen Gruppe bestimmt ist, die die Wirklichkeit aus ihrer Sicht heraus "interpretiert"; in marxistischer Theorie: "falsches Bewusstsein" - vgl. Ideologiekritik
Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_i.htm

Ideologie

Voreingenommene Denkweise, die nicht an der Wahrheit interessiert ist, sondern daran, die Welt nach einem (dogmatisch) vorgegebenen Schema zu interpretieren. Häufig gründen sich Ideologien auf Letztbegründungen. Kennzeichen einer Ideologie ist, dass sie im Kern nicht an Tatsachen scheitern kann, siehe auch den Abschnitt Immunisierung gegen Kriti...
Gefunden auf http://www.dittmar-online.net/alt/religion/glossar.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.