Gendrift

(= Sewell-Wright-Effekt = genetische Drift) Unter Gendrift versteht man die zufällige, nicht durch Selektion bewirkte Änderung der Zusammensetzung des Genpools. Gendrift ist also die Veränderung von Allelenfrequenzen in einer Population, die nicht auf Selektionsvor- oder -nachteilen beruht. Gendrift wirkt in klein...
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Gendrift

Gendrift, Alleldrift (englisch drift: Strömung), in der Evolutionsforschung die zufällige Veränderung der Häufigkeit von Erbanlagen (Allelhäufigkeit, siehe Genetik) innerhalb einer Population (siehe Populationsbiologie). Evolutionär zum Tragen kommt die Gendrift bei kleinen Populationen. Bei Abtrennung einer Teilpopulation von der Gesamtpopul...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Gendrift

Als Gendrift (genetische Drift; das niederdeutsche Wort Drift ist verwandt mit dem deutschen treiben, auch Alleldrift oder Sewall-Wright-Effekt genannt, bezeichnet man in der Populationsgenetik eine zufällige Veränderung der Genfrequenz innerhalb des Genpools einer Population. Gendrift ist ein Evolutionsfaktor. Eine quantitative Erweiterung stel...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gendrift

Gendrift

Gendrift, genetische Drift, zufällige Veränderung der Gen- oder Allelhäufigkeit in einer Population. V. a. in kleineren Populationen ein wichtiger Evolutionsfaktor.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gendrift

Gen/drift En: genetic drift genetische Drift.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r13221.000.html

Gendrift

ist eine Veränderung der Genfrequenzen als Folge der wahrscheinlichen Abweichung vom erwarteten Ergebnis. Man kennt die 2 Formen: Falschenhals- und Gründer-Gendrift.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42300

Gendrift

(Allelen-Drift, Sewall-Wright-Effekt) Vorgang bei der Evolution , der zu einer Veränderung im Genbestand kleiner Teilpopulationen gegenüber der Ausgangspopulation führt. Je kleiner eine Population ist, um so leichter kann der Zufall eine vom allgemeinen Durchschnitt abweichende Kombina...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gendrift

Gendrift tritt auf, wenn durch zufällige äußere Einflüsse (Naturkatastrophe, Krankheit) ein Teil der Population weg bricht und mit ihr verschiedene Erbfaktoren.
Gefunden auf http://www.pflanzenforschung.de/wissen/glossar

Gendrift

Veränderungen der Genhäufigkeit, die nicht durch Selektion, sondern durch Zufall entstehen. Kommt besonders in kleinen Populationen vor.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42610
Keine exakte Übereinkunft gefunden.