Flügelaltar

Vom 14. bis 16. Jahrhundert üblicher, mit geschnitzten oder gemalten Bildern geschmückter Altaraufsatz, bei dem an den mittleren, feststehenden Altarschrein bewegliche Seitenflügel angesetzt sind.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Flügelaltar

Flügelaltar, Altar.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Flügelaltar

Flügelaltar (Klappenaltar, Wandelaltar). Sma. Form des Altaraufsatzes (Retabel, s. Altar), bestehend aus einem Mittelteil und zwei (Triptychon), vier (Pentaptychon) oder mehreren Seitenflügeln (Polyptychon). Während das feststehende mittlere Altarblatt auch als plastisches Schnitzwerk gestaltet sein...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Flügelaltar

Flügelaltar , s. Altar.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Flügelaltar

  1. ein christlicher Altar mit einem festen Mittelteil (Altarschrein) und beidseitig angesetzten Flügeln. Schrein und Seitentafeln sind mit Malereien oder Schnitzereien verziert, die Außenseiten der Flügel meistens bemalt. Beispiele: Isenheimer Altar von M. Grünewald; Krakauer Altar...
  2. Flü¦gel¦al¦tar [m. 2 ] Altar mit zwei oder vier ...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Flügelaltar

    Flügelaltar: Der spätmittelalterliche Typus des großen Flügelaltars ist Ausdruck der in der Gotik angestrebten Einheit von Architektur, Plastik und Malerei. Dieses Bestreben verdeutlicht sich im architektonischen Aufbau des Flügelaltars. Über der malerisch oder plastisch gestalteten Sockelzone (Predella) erhebt sich d...
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.f/f539748.htm

    Flügelaltar

    Vom 14. bis 16. Jahrhundert üblicher, mit geschnitzten oder gemalten Bildern geschmückter Altaraufsatz, bei dem an den mittleren, feststehenden Altarschrein bewegliche Seitenflügel angesetzt sind.
    Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

    Flügelaltar

    Der Flügelaltar (auch Klappaltar) ist eine in Mitteleuropa verbreitete Sonderform des Altaraufsatzes (Retabel), bei der der feststehende Altarschrein durch zwei (Triptychon), vier (Pentaptychon) oder mehrere (Polyptychon) bewegliche Flügel geschlossen werden kann. Die Fremdwörter stammen aus dem Altgriechischen: τρίς trís ‚dreimal‘, π...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Flügelaltar
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.