Faulbaum

Faulbaum oder Kreuzdorn, Gattung der Kreuzdorngewächse, die mit etwa 160 Arten hauptsächlich in der gemäßigten Zone der nördlichen Halbkugel verbreitet ist. Bei den Arten der Gattung handelt es sich um Sträucher oder kleine Bäume mit bis zu sechs Zentimeter langen, ganzrandigen Blättern. Die Blüten sind gew...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Faulbaum

(Rhamnus frangula) Der Faulbaum ist ein Strauch, manchmal ein kleiner Baum. Er ist eine beliebte Zierpflanze in Parks und Gärten. Seine stinkende Rinde riecht faulig, daher auch die vielen Namen mit dem Hinweis auf den Geruch. Diese Rinde wird geerntet, getrocknet und mindestens 1 Jahr lang gereift. Eingesetzt wird die Rinde als Abführmittel. Die...
Gefunden auf http://heilkraeuter.de/lexikon/faulbaum.htm

Faulbaum

Faulbaum (Rhamnus frangula): Der Faulbaum ist ein aufstrebender Großstrauch oder schiefstämmiger Kleinbaum. Die grünlich-weißen Sternchenblüten sind unscheinbar. Die erbsengroßen anfangs roten, später schwarzen Beeren schmecken widerlich. Die Rinde strömt einen fauligen Geruch aus.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40070

Faulbaum

(der ~) des -es, plur. die -bäume, eine Benennung verschiedener Bäume und Staudengewächse. 1) Des Rham- nus Frangula L. wegen des übeln Geruches, welchen die Äste des Baumes haben; S. Elsebeere 1. 2) Des Prunus Padus L. gleichfalls wegen des übeln Geruches, S. Elsebeere 2. 3) Das ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Faulbaum

(Frangula alnus) Eigentlich wollte er etwas ganz anderes erfinden. Doch beim Experimentieren mit Salpeter, Schwefel und Faulbaum flog ihm plötzlich alles um die Ohren. So soll der Franziskanermönch Berthold Schwarz auf das Schießpulver gestoßen sein. Je...
Gefunden auf http://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen-lexikon

Faulbaum

Frangula alnus MILL. Sonstige, umgangssprachliche Namen: Rhamnus frangula LINNÉ Amselkirschbaum Kreuzdorn Fulholz Gichtholz Hundsbaum Knitschelbeerbaum Läusebaum Mausbaum Pulverholz Scheißkerschen Hexendorn Hundsbeer Purgierbeere Stinkboom Der zur Familie der Kreuzdorngewächse...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ad410/0186a292a60ac2733.html

Faulbaum

Pflanze: Rhamnus frangula L. Familie: Kreuzdorngewächse (Rhamnaceae) Giftpflanze! Der Faulbaum ist ein 1 bis 3 m hoch wachsender, dornenloser Strauch, selten ein kleiner Baum, der locker beblättert ist. Die unscheinbaren, in Trugdolden stehenden Blüten bringen kugelige Frücht...
Gefunden auf http://heilpflanzen-katalog.de/beschreibung-faulbaum.html

Faulbaum

Faulbaum (Rhamnus ): Faulbaum (Rhamnus spec.) Faulbaum, Rhamnus frangula, in Europa und Nordwestasien beheimatetes Kreuzdorngewächs feuchter Wälder mit grünlich weißen Blüten und roten, später schwarzvioletten giftigen Steinfrüchten; die Rinde wird als Abführmittel verwendet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Faulbaum

Faulbaum, Familiennamenforschung: Wohnstättenname oder ûbername zu mittelniederdeutsch vŠ«lbŠÂm »Faulbaum«, Bezeichnung für verschiedene Pflanzen. Aus der faulig riechenden Baumrinde oder aus den stinkenden Blättern wurden Aufgüsse zubereitet und als Arzneimittel verwendet. Auch das mitt...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Faulbaum

Faulbaum Fach: Botanik Rhamnus frangula.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r11246.000.html

Faulbaum

Faulbaum , s. v. w. Rhamnus Frangula, auch Prunus Padus.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Faulbaum

  1. (Rhamnus frangula) Sertürner Arzneimittel GmbHFaulbaum, Rhamnus frangulaein Kreuzdorngewächs , bis 2,5 m hoher Strauch. Die Rinde (Cortex Frangulae) dient als Abführmittel.Externe LinksDer Faulbaum als Heilpflanze http://www.tee.org/BHSD/faulbaum.html Die ''Bad Heilbrunner Selbstm...
  2. Faul¦baum [m. 2 ] kleiner Laubbaum mit eiförmig-e...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Faulbaum

    Faulbaum Rhamnus frangula Technische Holzdaten Raumgewicht : 0,55 - 0,6 g/ccm Zugfestigkeit : k.A Druckfestigkeit : k.A Biegefestigkeit : k.A. Scherfestigkeit : k.A. Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit H BII = k.A. H BI = k.A. Vorkommen : Europa Baumstamm : bis 3m hoch, eigentlich meh...
    Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/holzarten/holzart/faulbaum.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.