Exergie

Exergie bezeichnet den Teil der Gesamtenergie eines Systems, der Arbeit verrichten kann, wenn dieses in das thermodynamische (thermische, mechanische und chemische) Gleichgewicht mit seiner Umgebung gebracht wird. Exergie ist ein Potential zwischen mindestens zwei Zuständen, wobei einer davon meist der Umgebungszustand ist. Die Exergie ist im Geg...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Exergie

Exergie

Exergie die, technische Thermodynamik: der in wirtschaftlich verwertbare Form umwandelbare Teil der zugeführten Energie (z. B. in Wärmekraftmaschinen). Der für die praktische Nutzung verloren gehende Teil heißt Anergie.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Exergie

[lateinisch] (technische Arbeitsfähigkeit) die größtmögliche technische Arbeit, die in einer Maschine aus einem Arbeitsmedium (z. B. aus den Energieträgern Gas oder Dampf) gewonnen werden kann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Exergie

Jener Anteil der Gesamtenergie eines Systems oder Stoffstroms, der Arbeit verrichten kann (umwandelbare Anteile der Energie).
Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=3093
Keine exakte Übereinkunft gefunden.