Enkomion

Ein Enkomion (vom Griechischen Komos - festliche Feier) ist eine Lobrede oder Lobschrift. Es war die Krönung der damaligen Rhetorik. Es pries vor allem Helden und mythische Gestalten. Als literaturwissenschaftlicher Begriff bedeutet Enkomion ein Lied zum Preis eines Menschen. Platon verwendet das Wort für Preis oder Lob. Loblieder auf Götter we...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Enkomion

Enkomion

Enkomion das, Enkomium, Lobrede, Lobgedicht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Enkomion

Enkomion (griech.), ursprünglich der Lobgesang, womit der festliche Zug (komos) bei den großen Nationalspielen der Griechen den Sieger begleitete, also eine Spezies des Siegesliedes im allgemeinen (Epinikion); später s. v. w. Lobrede, Lobschrift,
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Enkomion

[griechisch] (Enkomium) Lobrede, Lobschrift.En¦ko¦mi¦onEn¦ko¦mi¦um [n. -s; mi¦en] Lobrede, Lobschrift [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.