durchlauchtig

in Fürstentiteln
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

durchlauchtig

durch¦lauch¦tig [Adj. , Steig. nur im Superlativ; nur als Attr.; veraltet] fürstlich, erhaben; ~e, ~ste Prinzessin!
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Durchlauchtig

[Achtung: Schreibweise von 1811] adj. 1) Glänzend einen durchdringenden Glanz habend; welche Bedeutung aber längst veraltet ist Owe suesser mund durlühtig rot, Gottfr. v. Nisen.Ir durlühtig rotermund, Markgr. Otto v. Brandenb. 2) Berühmt, eine gleichfalls veraltete Bedeutung Dieß durchlauchtigost Werk der ganczen heyli...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009131_6_1_1353
Keine exakte Übereinkunft gefunden.