beklagen

I 1 Klage erheben, anklagen, verklagen -- häufige Paarformeln -- häufig Partizip Präteritum 2 etwas durch Klage beanspruchen II 1 sich beschweren; meist reflexiv -- bei Berufung 2 beanstanden III ene cuere beclagen eine Versammlung einberufen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

beklagen

be¦kla¦gen [V.1, hat beklagt] I [mit Akk.] 1 etwas b. über etwas klagen, etwas bedauern; einen Verlust b.; jmds. Schicksal, Los b. 2 jmdn. b. a über jmds. Tod klagen; Menschenleben waren bei dem Unglück nicht zu b. b jmdn. bedauern, bemitleiden II [refl.] sich b. über etwas klage...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

beklagen

((den Verlust einer Person) beklagen) bejammern , betrauern , trauern (um) (über)
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/beklagen

Beklagen

(Text von 1910) Bedauern 1). Beklagen 2). Bejammern 3). Bedauern bezeichnet bloß die innere Empfindung, beklagen und bejammern die Äußerung derselben; und zwar beklagen bloß die Äußerung in Worten; bejammern hingegen schließt auch andere natürliche Ausdrücke de...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37953.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.