Baunebenkosten

Alle Beträge, die nicht zu den reinen Baukosten zählen, wie z.B. Honorare für Notar, Architekten, Statiker, Fachingenieure etc.
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/B/Baunebenkosten.html

Baunebenkosten

Bestandteile des Anlagewertes, die nicht bereits im Bodenwert oder Bauwert enthalten sind; z.B. Garten- und Kanalisationsarbeiten, Architektenhonorare, während der Bauzeit anfallende Zinsen und Versicherungsprämien sowie Handänderungssteuern, Spesen und Provisionen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40180

Baunebenkosten

Ein Immobilienbau verursacht nicht nur durch die reine Erstellung Kosten. Als Baunebenkosten bezeichnet man Kosten, die drumherum anfallen. Das sind dann vor allem Kosten aufgrund von Gebühren für Architekten oder Ämter.
Gefunden auf http://www.financescout24.de/lexikon/Baunebenkosten.aspx

Baunebenkosten

Alle Beträge, die nicht zu den reinen Baukosten zählen, wie z.B. Honorare für Notar, Architekten, Statiker, Fachingenieure etc.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42100

Baunebenkosten

Zu den Baunebenkosten (DIN 276) gehören u.a. Honorare für Sachverständige, Architekten, Bau leiter, Gebühren für das Bauamt und Finanzierungskosten. Die Baunebenkosten betragen ca. 15% - 20% der Baukosten.
Gefunden auf http://www.immopilot.de/Lexikon/lexikon.html

Baunebenkosten

Die Baunebenkosten sind in der Kostengliederung der DIN 276, Kostengruppe 700 aufgelistet und sind eine spezielle Gruppe der Baukosten. Baunebenkosten beinhalten: - Kosten für Architekten- und Ingenieurleistungen, wie Planungen, Ausschreibungen, Bauleitung, Bauführung und Bauabrechnung - Kosten für Verwaltungsleistungen bei Vorbereitung und D...
Gefunden auf http://www.architektur-lexikon.de/cms/architekturlexikon-b/baunebenkosten.h

Baunebenkosten

Zu den Baunebenkosten gehören unter anderem die Kosten für Architekten- und Ingenieurleistungen, die Gebühren für behördliche Prüfungen und Genehmigungen und die Kosten der Finanzierung.
Gefunden auf http://www.interhyp.de/lexikon-baunebenkosten.html

Baunebenkosten

Zu den Baunebenkosten gehören u.a. die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen, die Gebühren für behördliche Prüfungen und Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung), Kosten für die Beschaffung von Baugeldern (z.B. Disagio) sowie ggf. anfallende Bereitstellungszinsen.
Gefunden auf http://www.alusig.de/

Baunebenkosten

Zu den Baunebenkosten (geregelt in § 22 Abs. 2 WertV) gehören: Planungskosten für Architekt, Statiker, Ingenieure und Sachverständige Gebühren für Baugenehmigungen (Behördliche Gebühren) Anfallende Nebenkosten (Telefongebühren, Kopiergebühren etc.) Versicherungsgebühren (Bauversicherungen) sowie anfallende Finanzierungskosten wie Zinsen,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42735

Baunebenkosten

Alle nicht unmittelbar auf den Bauvorgang bezogenen Kosten, die sich mit der Umsetzung eines Bauvorhabens verbinden. Die wichtigsten Positionen sind Finanzierungs-, Planungs- und Genehmigungskosten. Es handelt sich um Vorleistungen, die sich nicht materiell im Baukörper niederschlagen. Die Baunebenkosten bewegen sich im Regelfall zwischen 12 und 1...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.