Ausbrennen

Ausmagnetisierte Feilung, wird vor dem Schmelzen in einem Behälter, der erwärmt wird (z.B. mit Bunsenbrenner), von Staubteilchen, Schmirgelpapierresten, Holzspänen, Gummiradrückständen usw. durch Verglosen befreit.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_118.html

Ausbrennen

[Achtung: Schreibweise von 1811] ein Verbum, welches auf doppelte Art üblich ist.I. Als ein Activum, so wohl mit regulärer als irregulärer Conjugation, ich brennete aus, ausgebrennet, und ich brannte aus, ausgebrannt; wovon doch die letztere Form immer noch die gewöhnlichere ist. 1) Das Inwendige in einer Sache verbrenne...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009131_3_3_3986

ausbrennen

durch Feuer zerstören, brandroden
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

ausbrennen

aus¦bren¦nen [V.20] I [mit Akk.; hat ausgebrannt] durch Feuer oder Ätzen zerstören, vernichten; ein Wespennest, ein Geschwür, eine Warze a. II [o. Obj.; ist ausgebrannt] 1 bis zu Ende, bis zum Erlöschen brennen; die Kerzen a. lassen 2 innen ganz verbrennen; das Haus, ein Zim...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Ausbrennen

abbrennen , abfackeln , Ätzung , Kauterisieren , niederbrennen , verbrennen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Ausbrennen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.