Abstumpfen

Abstumpfen, Chemie: das Vermindern der Konzentration von Wasserstoff- oder Hydroxidionen durch Puffer.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Abstumpfen

Abstumpfen , in der Chemie, s. Neutralisieren.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

abstumpfen

  1. ab¦stump¦fen [V.1] I [hat abgestumpft; mit Akk.] 1 stumpf machen 2 [übertr.] unempfindlich machen; ständige Reize stumpfen die Nerven, Sinne ab; ständige Not stumpft den Menschen ab II [ist abgestumpft; o. Obj.] unempfindlich, gleichgültig werden
  2. das Abschwächen einer Säure oder Base durch Zugabe einer Substanz, die eine chemisch...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    abstumpfen

    abhärten , abtöten , betäuben , stumpf machen (gegen) , unempfindlich machen , verblöden , verdummen
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/abstumpfen
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.