Abstreichen

verb. irreg S. Streichen. Es ist:I. Ein Activum, und bedeutet alsdann. 1) Durch Streichen wegschaffen. Das Getreide, das Salz in dem Scheffel abstreichen. Ingleichen metonymisch, den Scheffel abstreichen. Bey den Weißgärbern, die Haare abstreichen, und metonymisch, ein Fell abstreic...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

abstreichen

I Getreidemaß abstreichen, eichen II die Schwurhand wegziehen III etwas nehmen IV mit Ruten V minderbietend versteigern
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Abstreichen

Die Methode zum Entfernen von berschssiger Paste von Rahmen, Fahne und Fssen einer pastierten Batterieplatte.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=A&id=24585&page=1

Abstreichen

Abstreichen , in der Jägersprache das Fortfliegen eines Raubvogels oder eines Federwilds von dem Ort, an welchem es vorher gesessen (gestanden) hat; auch das Abgehen eines Feldes zum Fang der Lerchen mit Garnen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

abstreichen

ab¦strei¦chen [V.158] I [hat abgestrichen; mit Akk.] etwas a. 1 durch Streichen entfernen; Schaum a. 2 durch Streichen säubern; Syn. abstreifen; Schuhe vor der Tür a. 3 wegnehmen, darauf verzichten; kleine Beträge (von einer Rechnung) a. 4 ein Gelände a. a mit Hunden durchsuchen ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.