Zinsverbot

Zinsverbot bezeichnet das im Alten Testament der Bibel und im Koran ausgesprochene Verbot, Zinsen zu verlangen. Dieses Verbot galt über lange Zeit auch im Christentum, wurde später jedoch abgeschwächt bzw. ganz aufgehoben. Ganz aufgehoben wurde das Zinsverbot in der Baha`i-Religion, wobei das Prinzip der Gerechtigkeit und des rechten Maßes Be....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zinsverbot

Zinsverbot

ist das Verbot, einen -> Zins für eine Leistung zu nehmen. Im Mittelalter verbietet die christliche Kirche wegen Lukas 6,35 Christen das Nehmen von Zins für -> Darlehen, weshalb Umgehungsgeschäfte entwickelt werden und im übrigen das entgeltliche Darlehensgeschäft von den -> Juden durchgeführt wird. Seit der frühen Neuzeit wird das kanonis.....
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Zinsverbot

Verbot, Gewinn aus einem Darlehen zu erzielen. Die Leihzinsen waren im Altertum beliebig hoch und sind als Wucherzinsen zu bezeichnen. Da Kredite im Altertum, anders als heute, nicht zur Kapitalbildung, sondern nur zur Bedarfsdeckung dienten, waren Zinsen weit schwieriger zu zahlen. Das Alte Testame...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8619

Zinsverbot

i. Islam s. Scheria.
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf
Keine exakte Übereinkunft gefunden.