Zinsreagibilität

In der Wirtschaft ist die Zinsreagibilität ein Maß, wie stark Wirtschaftssubjekte auf Zinssatzänderungen reagieren. == Bedeutung == Ist die Zinsreagibilität niedrig, kann eine Zentralbank nicht mehr ihren Wünschen entsprechend in das Marktgeschehen durch Veränderung des Leitzinses eingreifen, da eine Veränderung der Zinssätze von den Wirts...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zinsreagibilität

Zinsreagibilität

Siehe: Zinsempfindlichkeit
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42101

Zinsreagibilität

Stellt die aus einer Änderung des aktuellen Zinsniveaus entstehende Kursbewegung dar. Kenngröße dieser Zinsreagibilität ist die sogenannte Duration.
Gefunden auf http://www.onvista.de/hilfe/lexikon.html?FROM_LETTER=Z&ID_DEFINITION=3972
Keine exakte Übereinkunft gefunden.