Witebsk

Witebsk, Stadt in Weißrussland, Hauptstadt des Verwaltungsgebiets Witebsk, Hafen an der Düna. Sie ist wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Industriezentrum. Maschinen, Baumaterialien, Nahrungsmittel und Kleidung werden hier hergestellt. Witebsk wurde im 11. Jahrhundert gegründet und war Sitz eines selbständigen Fürstentums, bevor es unter die He....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Witebsk

Wịtebsk, weißrussisch Wizebsk, Gebietshauptstadt in Weißrussland, an der Düna, 351 000 Einwohner; mehrere Hochschulen, M.-Chagall-Museum, Theater; Maschinen- und Gerätebau, Leder-, Textil-, Holz- und Nahrungsmittelindustrie; Verkehrsknotenpunkt, Hafen, Flughafen. Verk...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Witebsk

Witebsk, Gebiet Witebsk, russisch Witebskaja oblast, Vitebskaja oblast', weißrussisch Wizebskaja woblasz, Vicebskaja voblasc', Verwaltungsgebiet im Norden Weißrusslands, 40 000 km², (2006) 1 283 200 Einwohner, Hauptstadt ist Witebsk. Im Nordosten grenzt das Gebiet Witebsk an Russland, im Nordwesten...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Witebsk

Witebsk , russ. Gouvernement, zu Westrußland gehörig, grenzt an die Gouvernements Pskow, Smolensk, Mohilew, Minsk, Wilna, Kurland und Livland (s. Karte "Polen und Weißrußland") und umfaßt 43,984 qkm (nach Strelbitsky 45,166 qkm = 820,27 QM). Das Land ist im allgemeinen hügelig; in den Niederungen zwischen den Höhen liegen viele See...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Witebsk

(Vitebsk, weißrussisch Wizebsk) Stadt im Norden Weißrusslands, an der Sapadnaja Dwina (Düna) , 356 000 Einwohner; Hochschulen; Mittelpunkt eines Flachsanbaugebiets; Maschinenbau, Elektro-, Baustoff- und Leichtindustrie (Erzeugung von Tuchen, Leder- und Pelzwaren) , Wärmekraft...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.