Wiegold

Phantommetall auf Messingbasis (Kupfer-Zink-Legierung mit weiteren TZusätzen wie Al, Co, Fe, Pb, Sn, Zn). Eingeführt im 1. Weltkrieg, dient W. heute noch als Werkstoff für Zahnersatz-Übungsarbeiten Legierung, Palliag, Randolf Wild-Klassen engl.: Wild's categories (classifications); Einteilung von Zahnlücken. Im Vergleich zu den anderen Kla......
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Wa-Wm.htm

Wiegold

Wiegold, Familiennamenforschung: aus dem gleich lautenden deutschen Rufnamen (wÄ«g + walt) entstandener Familienname. Hierzu gehören u. a. die Familiennamen Weichold, Weichelt, Weigold, Weigolt, Weigoldt, Weigelt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.