Weinkauf

Weinkauf, Familiennamenforschung: 1) Berufsübername zu mittelhochdeutsch wÄ«nkouf »Weinkauf, Weinpreis« für den Weinhändler. 2) ûbername zu mittelhochdeutsch wÄ«nkouf »Trunk beim Abschluss eines Handels«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Weinkauf

Weinkauf, Trinkbräuche.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Weinkauf

Weinkauf , s. Leikauf.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Weinkauf

Mit Weinkauf wurde in der Grafschaft Lippe, aber auch darüber hinaus, während der Zeit der Leibeigenschaft (1500–1810) ein Antrittsgeld bezeichnet, das bei Übernahme eines Kolonats an den Grundherrn zu zahlen war. Der Begriff Weinkauf hat mit Wein nichts zu tun, sondern stammt von dem niederdeutschen Wort Winkop ab. Die erste Silbe beinhaltet...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weinkauf

Weinkauf

[Begriffsklärung] - Weinkauf steht für: Weinkauf ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weinkauf_(Begriffsklärung)

Weinkauf

Bezeichnung für die im Mittelalter übliche Gepflogenheit, durch Trunk oder Schmaus ein Kauf- oder Tauschgeschäft zu bestätigen. Der mittelhocheutsche Begriff „Winkouf“ ist 1218 dokumentarisch verbürgt. Wesentlich ist, dass dabei Zeugen unentgeltlich mitrinken. Der Hintergrund dabei war, dass sich die Zeugen an das abgeschlossene Geschäft ...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Weinkauf_3.0.2234.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.