Weende

[Göttingen] - Weende ist ein nördlicher Stadtteil der niedersächsischen Universitätsstadt Göttingen. Er bildet zusammen mit Deppoldshausen eine Ortschaft im Sinne des niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes. == Geographie == Weende liegt im Norden Göttingens auf dem Osthang des Leinegrabens. Weende ist einer de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weende_(Göttingen)

Weende

Weende , Dorf im preuß. Regierungsbezirk Hildesheim, Landkreis Göttingen, hat eine evang. Kirche, Tuch-, Pergament- und Likörfabrikation, Branntweinbrennerei, Bierbrauerei und (1885) 1746 Einw. W. ist Vergnügungsort der Göttinger; hier wurde 12. Sept. 1772 der Göttinger Dichterbund gestiftet.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Weende

[Leine] - Die Weende ist ein kleiner Zufluss der Leine in Südniedersachsen. Ihre Quelle, der Weendespring, liegt im Göttinger Stadtteil Weende und ist eine Karstquelle, die auch Teile Göttingens mit Trinkwasser versorgt. Die Weende ist also von Anfang an ein an Wasserführung ansehnlicher Bach. Sie windet sich zunächst ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weende_(Leine)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.