Vicarius

Lat. Aufschrift auf Münzen, bezeichnet Vikare oder Stellvertreter, die nach dem Tod des Kaisers als dessen Stellvertreter Münzen ausgaben, bis der nächste Kaiser gewählt war. Lat. Bezeichnungen wie 'Archi vicarius' oder 'Rex elector' (Reichsverweser) sind auf diesen Vikariatsmünzen zu finden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Vicarius

Als Vicarius (Plural: Vicarii) wurde im römischen Reich ein Stellvertreter insbesondere eines Offiziers oder Beamten bezeichnet. Der deutsche Begriff Vikar leitet sich davon ab. Das Wort erscheint schon bei Cicero oder Livius. Die Funktion eines Vicarius fand vor allem ab dem 3. Jahrhundert n. Chr. und in der Spätantike Verbreitung. Verbreitet w...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Vicarius

vicarius

(lat. [M.]) ist im spätrömischen Recht der Stellvertreter des Kaisers in der Reichsdiözese. Im fränkisch-deutschen Reich erscheint in ähnlicher Weise verschiedentlich ein Reichsvikar. Daneben gibt es (lat.) vicarii (M.Pl.) auch für weniger bedeutende Aufgaben.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Vicarius

Vicarius der, Antike: spätantiker Verwaltungsbeamter; als Stellvertreter eines Prätorianerpräfekten Leiter einer der 12 Diözesen (zwischen Provinz und Präfektur eingeschaltete Verwaltungsebene); im Heiligen Römischen Reich der Vicarius imperii (Reichsvikar, Reichsverweser).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

vicarius

vicarius En: vicarious Etymol.: latein. vikariierend.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro40000/r40850.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.