Verschwenden

(Text von 1910) Durchbringen 1). Vertun 2). Verschwenden 3). Vergeuden 4). Verschleudern 5). Vertun ist der allgemeinste Ausdruck und bedeutet überhaupt, Geld für unnütze Dinge ausgeben. Ein Vermögen durchbringen heißt, es für Genüsse völlig verwenden, ohne daß man von d...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38693.html

verschwenden

ver¦schwen¦den [V.2, hat verschwendet; mit Akk.] Syn. vergeuden 1 unnütz ausgeben; Geld v. 2 unnütz verbringen; (kostbare) Zeit v. 3 unnütz verwenden; jedes weitere Wort ist verschwendet es ist zwecklos, weiter darüber zu reden; ich habe viel Mühe darauf verschwendet...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

verschwenden

(sein Geld) mit vollen Händen ausgeben , (sein Geld) unter die Leute bringen , auf den Kopf hauen , auf neureich machen , durchbringen (Vermögen) , fort mit Schaden , mit Geld nur so um sich werfen , rumaasen mit (Rheinisch) , urassen (österr.) , verballern , verbraten , vergeuden , verjubeln , verjuxen , verplempern , verprassen , verprassen , ...
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/verschwenden
Keine exakte Übereinkunft gefunden.