Venenstripping

Das Ziehen von Venen bei Krampfadererkran- kungen durch eine Schnitt in der Haut, sofern oberflächliche Venen erkrankt sind.
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=2521

Venenstripping

Venenstripping, operative Entfernung einer varikös veränderten Vene mit einer flexiblen Spezialsonde (Venenstripper); dabei muss ein ausreichender venöser Rückstrom über das tiefe Venensystem gewährleistet sein.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Venenstripping

Venenstripping: möglichst schnell wieder gehen! Nach der Operation gilt folgende Regel: Sitzen und Stehen ist schlecht, lieber laufen und liegen. Außerdem sollten noch etwa drei Monate lang Stützstrümpfe getragen werden. Günstig wirkt sich auch ein häufiges Hochlegen der Beine und Schlafen mit leich...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Venenstripping

Venen/stripping En: vein stripping Exhairese einer Vene (meist V. saphena magna u. parva) mittels Venenstripper, extraluminal z.B. mit Ringstripper (n. Keller, Mayo), intraluminal mit flexibler (Myers) oder halb starrer (Babcock) Extraktionssonde mit Knopf am unteren u. Kugel am oberen Ende; Letztere wird †“ nach Ligatur der vor ...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro40000/r40511.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.