Ureterolyse

Ureterolyse die, -, -n, operatives Herauslösen des Harnleiters (z. B. aus dem Nierenbecken).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ureterolyse

Uretero/lyse En: ureterolysis operative Auslösung des Harnleiters aus den umgebenden Geweben; als selbstständiger Eingriff z.B. bei narbigen Verwachsungen mit der Umgebung ('Adhäsiolyse') oder aber im Zusammenhang mit Ureterolithotomie, Uretermodelage, Ureteronephrektomie etc.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro40000/r40052.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.